Radball, Radpolo und Kunstradfahren gibt es seit den 20-er Jahren unter dem Begriff Hallenradsport (früher „Saalradsport“). In Cottbus war Hallenradsport bis 2002 immer eine eigenständige Abteilung in anderen großen Sportvereinen –„ SG Cottbus Ost“, „Fortschritt Cottbus“, „BSV Cottbus Ost“ und zuletzt beim „RK Endspurt 09“. Seit dem 1.1.2003 findet sich der Hallenradsport in Cottbus erstmals als eigenständiger Verein im Lausitzer Radsportverein Cottbus e.V. (LRV Cottbus) wieder. Ihm gehören derzeit ca. 30 Radballer und Kunstradfahrer/ -innen an.
 

Anliegen:
Pflege und Förderung, sowie die Fortführung der langjährigen Tradition des Cottbuser Hallenradsports insbesondere der Sportarten Radball und Kunstradfahren.
Im Mittelpunkt steht der Kinder- und Jugendsport mit Trainings- und Wettkampfbetrieb ab dem sechsten Lebensjahr. Der Verein hat sich vorwiegend, aber nicht ausschließlich dem Hallenradsport verschrieben.

Erfolge:
Die größten Erfolge der letzten Jahre sind mehrere Landesmeister im Nachwuchsbereich
1997 Landesmeister Jugend,
1998 und 1999 Landesmeister Junioren,
1998 6.Platz Deutsche Meisterschaften Junioren
1999 4.Platz Deutsche Meisterschaften Junioren
1999 Aufstieg der Radball-Männer in die Oberliga
2000 Landesmeister und Wahl zur Cottbuser Mannschaft des Jahres
2001/2002 Landesvizemeister der Männer
2003 Landesmeister der Schüler und 7.Platz bei den Deutschen Meisterschaften
1999-2003 dreimal Finalteilnahme am Deutschlandpokal der U23
2004 Landesmeister der 1.Männermannschaft und Aufstieg in die 2.Bundesliga
2004 Radballer wurden erneut zur Cottbuser Mannschaft des Jahres gewählt
2007 3 Kunstfahrer für Ostdeutsche Meisterschaften qualifiziert
2007 4 Schülerradballteams erreichten das 1/4 Finale und 2 das 1/2 Finale zur DM
2008 Landesmeister+Pokalsieger Schüler U11 und Teilnahme am Halbfinale zur DM
2009 Ein Kunstradfahrer + ein Radballteam nimmt an der DM der Schüler teil           
2011 Aufstieg der 1.Männermannschaft in die 1.Bundesliga
2012 Cottbuser Radballer spielen eine Saison in der 1.Bundesliga